Kategorien
Nachrichten aus Rüppurr

Mein Freund der Baum ist tot

Für große Aufregung sorgte eine Baumfällaktion des Amtes für Wasserwirtschaft der Stadt Karlsruhe. Ihr fielen kürzlich vor allem Pappeln an der Alb zum Opfer. Nur, das war alles andere als ein Grund, sich darüber aufzuregen. Zunächst einmal fällt die Stadt Karlsruhe keine Bäume ohne plausiblen Grund. Und der war hier in Rüppurr durchaus gegeben.
Die Pappeln hatten ihre Altersgrenze erreicht, waren zudem krank und hatten mehr Ähnlichkeit mit Riesen-Makaroni als mit einem Baum. Solche Bäume sind nicht mehr standsicher und müssen gefällt werden. Auch und vor allem zu Ihrer Sicherheit. Stellen Sie sich vor, so ein kranker Baum wäre in Ihren Garten, auf Ihr Haus oder gar auf Sie gestürzt, nicht auszudenken.
Haben Sie stattdessen Vertrauen in die Arbeit unserer Stadt und ihrer verschiedenen Ämter, die sich mit dem Thema Bepflanzung auskennen. Nicht umsonst liegt – lt. Statistischem Bundesamt – Karlsruhe auf Platz 4 der deutschen Städte, die im Verhältnis zu ihrer Fläche am grünsten sind. Das ist doch toll!
Und wenn vielleicht irgendwann wieder dieses übergroße, transportable Riesenrad hinter dem Schloss aufgestellt wird, dann buchen Sie mal eine Fahrt. Bei einem Blick über die Stadt wird es Ihnen die Sprache verschlagen. Karlsruhe ist wahrhaft eine grüne Stadt und wir können sicher sein, dass die kürzlich gefällten Bäume eben nicht mehr unsere Freunde waren.

{joomplucat:37 limit=3|columns=3}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.