Kategorien
Rüppurrer Hefte

Rüppurrs Kirchen und Kapellen

von Ute Fahrbach-Dreher

In „Rüppurrs Kirchen und Kapellen“ entfaltet die Autorin die Geschichte von sechs hiesigen Sakralbauten, beginnend mit der spätromanischen St. Nikolauskirche an der Rastatter Straße. Im 18. Jh. neu errichtet war sie bis 1908 evangelische Pfarrkirche und danach Gotteshaus der katholischen Gemeinde. Die evangelische (heute Auferstehungskirche) kann in diesem Jahr auf ihr hundertjähriges Bestehen blicken. In den 1930er Jahren erfolgte der Bau der Christkönigskirche, wenige Jahre zuvor war die Kapelle des Diakonissenhauses des Architekten Freiherr von Teuffel entstanden. Die bis vor kurzem bestehende Kirche der Neuapostolischen Gemeinde und die ökumenische Kapelle im Wohnstift vervollständigen die Arbeit. Ute Fahrbach-Dreher wartet in dem neuen „Rüppurrer Heft“ neben vielen Details mit interessanten Neuentdeckungen auf.

Hrsg. von der Bürgergemeinschaft Rüppurr
durch Günther Philipp
Info Verlag Karlsruhe 2008

Rüppurrer Hefte, Band 5, 112 Seiten, H 24 x B 17 cm, Paperback, zahlreiche Abbildungen, Euro 8,50.

– leider bereits vergriffen –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.