Das Amt für Abfallwirtschaft bittet um folgende Veröffentlichung: 


Mitteilung des Amtes für Abfallwirtschaft 

Sechs Wertstoffplätze eingerichtet

Bis 17. April nur 14-tägige Leerung der Bio- und Restmülltonnen

Das Amt für Abfallwirtschaft (AfA) wird die regelmäßige Müllabfuhr trotz personeller Ausfälle durch Krankheit, Quarantäne sowie Sicherheitsauflagen zum Infektionsschutz auch weiterhin sicherstellen. Um die Personalausfälle und Mehraufwände zu kompensieren, muss allerdings auch in den kommenden Wochen der Leistungsumfang reduziert werden.

Abfuhrkalender unter www.karlsruhe.de/abfall

Fokus auf Restmüll und Bioabfall

Da die Abfuhr von Restmüll und Bioabfall unbedingt aufrechterhalten bleiben muss, fokussiert sich das AfA in den kommenden Wochen auf diese Abholung. Daher bleiben die Wertstoff- und Papierbehälter stehen. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, ihr Papier und ihren Wertstoff zwischenzulagern. Darüber, wann die entsprechenden Sammlungen wieder aufgenommen werden, werden die Bürgerinnen und Bürger baldmöglichst informiert.

Mobile Wertstoffplätze, nur für dringende Notwendigkeit

Ab Montag, 30. März, können Bürgerinnen und Bürger ihre Wertstoffabfälle (z.B. Verpackungsmaterialien und Kunststoffe) von 11 bis 16 Uhr an den folgenden hierfür eingerichteten Plätzen, mit beschränkten Kapazitäten, abgeben:

Durlach-Aue: Festplatz Aue, Steiermärker Straße beim Grüngutcontainer

Nordweststadt: Walter-Rathenau-Platz

Oberreut: Festplatz, Bonhoefferstraße

Oststadt: Messplatz Karlsruhe, Zufahrt über "Am alten Schlachthof"

Rüppurr: Festplatz, Rastatter Straße beim Polizeiposten

Waldstadt: Parkplatz Fächerbad, Am Sportpark

Einrichtungen ab 7. April teilweise offen

Die Wertstoffstationen Maybachstraße 10b und Nordbeckenstraße 1, und ab Mittwoch, 8. April, die Wertstoffstationen Neureut (Am Junkertschritt, beim Bauhof) und Grünwettersbach (Wiesenstraße 34) sowie die Schadstoffannahmestelle Maybachstraße 10a werden wieder zu den regulären Zeiten öffnen. Eine Anlieferung von Gewerbetreibenden ist derzeit nicht möglich.

Auch die beiden Kompostierungsanlagen werden ab Montag, 6. April, wieder zu den üblichen Öffnungszeiten zugänglich sein.


 

Soweit das Amt für Abfallwirtschaft.  

Unter hygienischen Gesichtspunkten ist diese Reduzierung der Leistungen (bei unverminderten Gebühren) mehr als bedenklich. Wenn nur noch Restmüll- und Biomülltonnen geleert werden, und auch nur noch zweiwöchentlich statt wöchentlich, Wertstoff- und Papiertonnen dagegen gar nicht, dann entspricht das einem Viertel der bisherigen Leistungen. Von entsprechenden Ausfällen im Personalbestand des Amts für Abfallwirtschaft ist bisher nichts bekannt geworden, und auch nicht von Überlegungen zum Einsatz tauglicher Arbeitskräfte anderer Ämter. 

Die mobilen Wertstoffstationen sind wegen ihrer Öffnungszeiten für systemrelevante Berufstätige nicht nutzbar.

Gerne geben wir Informationen über ehrenamtliche Hilfsangebote weiter, für Rüppurr:

  • Christkönig-Gemeinde, Tel. 9578470, Nachbarschaftshilfe,
  • deren Ministranten, Tel. 0174 3499658, Einkäufe und Erledigungen,
  • Caritasverband Karlsruhe, Tel. 9124326,
  • Privatinitiative „in und um die Allmendstraße“, Tel. 0176 63240872 und 0176 36836387, 17:00 - 18:00 Uhr, Einkäufe,
  • Privatinitiative „Karlsruhe hilft“, Tel. 98614755, Vermittlung von Helfern in den Ortsteilen,
  • kanews-verbindet.de, Veröffentlichung der Kontaktdaten von Helfern.

Diese, und noch eingehende weitere Informationen, hängen wir auch in den Schaukästen aus und stellen sie in die Website ein.

 

Bleiben Sie gesund! Es grüßt Sie herzlich Ihr

 

Friedrich Lemmen

Vorsitzender

BG Rüppurr e. V.

Wir bieten Ihnen hier Informationen zu den Aktivitäten unseres Vereins, aber auch natürlich zu unserem schönen Ortsteil Rüppurr, wie dessen Geschichte und was ihn aktuell bewegt.

Suche!

Benutzeranmeldung