Das Diakonissenkrankenhaus und die St. Vincentius Kliniken haben sich bekanntlich zu den ViDia Christliche Kliniken Karlsruhe zusammengeschlossen. Welche Veränderungen sich dadurch für den Klinikbetrieb in Rüppurr bzw. der Südstadt ergeben, und welche Bauvorhaben damit verbunden sind, darüber berichtet der Vorstand der ViDia Christliche Kliniken Karlsruhe in einer Veranstaltung mit der Bürgergemeinschaft Rüppurr am 6. Mai 2019 ab 19:00 Uhr im Veranstaltungssaal der Diakonissenanstalt, Diakonissenstraße 28.

Der Oberbürgermeister hat mir wegen der Parksituation in der Diakonissenstraße geantwortet. Die „Parkmarkierungen … [entsprechen] nicht dem aktuellen Richtwert von zwei Metern Breite … Dadurch stehen die größeren Pkw entweder über die Markierung hinaus oder auf dem Gehweg“. [Persönliche Anmerkung: Mit meinem Kompaktklasse-Auto kann ich das aber auch kaum vermeiden.] Aufgrund der vorhandenen Gehwegbreite und um klar verständliche Verkehrswegverhältnisse zu erreichen, werden die vorhandenen Markierungen um 50 cm auf den Bordstein erweitert … Bereits heute ist die bestehende Fahrbahnrestbreite von fünf Metern ausreichend, um den Begegnungsverkehr zwischen zwei Personenkraftwagen zu ermöglichen. Diese sind dabei gezwungen, langsam aneinander vorbei zu fahren, was zusätzlich einen verkehrsberuhigten Effekt darstellt“.

Wenn‘s nur immer so einfach wär‘ … Uns erreichen immer wieder Beschwerden, die wir an die Stadt weitergeben. Herr Dr. Mentrup hat wegen der „Fragestellungen“ zum Gehwegparkeneine Besprechung zwischen Ordnungs- und Bürgeramt und Bürgergemeinschaft vor Ort vorgeschlagen. Das würde heißen: ohne die Betroffenen, und zwar alle, mit ihren durchaus unterschiedlichen Interessen. Eine Bürgerversammlung drängt sich aus unserer Sicht deswegen nachgerade auf, und eine solche haben wir beantragt.

Vom 26. April bis 2. Mai 2019 findet zum mittlerweile 34. Mal das Maibaumfeststatt, mit Michael Koffler als unserem Festwirt. Am 30. April gegen 18:30 Uhr wird die freiwillige Feuerwehr Rüppurr im Beisein von Frau Stadträtin Bettina Meier-Augenstein und mir den Maibaum aufstellen. 

Die Jahreshauptversammlungfindet am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 19:00 Uhr im katholischen Gemeindesaal der Christ-König-Kirche statt. Die Tagesordnung wird noch veröffentlicht.

 

Es grüßt Sie herzlich Ihr

 

Friedrich Lemmen

Vorsitzender

Am 20. April fand im katholischen Gemeindesaal die Mitgliederversammlung statt. Die Berichte des Vorstandes, der Schatzmeisterin und der Rechnungsprüfer werden für diejenigen, die an der Versammlung nicht teilnehmen konnten, auf unserer Website veröffentlicht. Die Wahlen führten zu folgenden Ergebnissen:
Vorsitzender: Friedrich Lemmen,
1. stellvertretende Vorsitzende: Simone-Maria Brunner,
2. stellvertretender Vorsitzender Sigmund Furrer,
Kassier: Dorothea Rastätter-Eußner,
stellvertretender Kassier: Gerhard Wiedl,
Schriftführer: Heike Backes,
stellvertretender Schriftführer: Kathrin Zierpka,
Beisitzer: Matthias Becker, Rudi Braun, Markus Brock, Frank Enke, Andrea Fesenbeck, Dr.-Ing. Carsten Karcher, Arno Maier, Kurt Maier, Lucia Merkelbach, Christa Philipp, Günther Philipp und Walter Schorpp,
Rechnungsprüfer: Rolf Heck und Horst Lagenstein.
Herbert Müller wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Die Betreuer unseres Bücherschranks am Ostendorfplatz bitten, Bücher wieder mit zu nehmen, wenn sie in den Schrank nicht eingestellt werden können. Wenn die Bücher erst mal an ganzen Tag im Dauerregen draußen gelegen haben, sind sie nicht mehr zu gebrauchen, und das wäre schade.

Die Landwirte beklagen sich immer wieder über die Hundehalter, die ihre Lieblinge zum Häufchenmachen auf Felder und Weiden schicken. Was da liegen bleibt, ist kein Dünger, wie mancher vielleicht glaubt. Wenn das Vieh so etwas frisst, wird es krank. Also, liebe Hundehalter: Verfrachten Sie diese Hinterlassenschaften bitte in Tüten, die beispielsweise beim Polizeiposten Rüppurr erhältlich sind. Und die Tüten dann zu Hause in die Mülltonne, nicht in die Felder. Dort verseuchen sie im Endeffekt eine Menge Heu, und die Kühe krepieren am Darmverschluss.

Am Mittwoch, dem 20. April 2016, findet um 110:00 Uhr im katholischen Gemeindesaal, Tulpenstraße 1A, die diesjährige Mitgliederversammlung mit folgender Tagesordnung statt: Begrüßung Jahresbericht Kassenbericht Kassenprüfbericht Aussprache über die Berichte TOP 2-4 Entlastung von Vorstand und Kassier Neuwahl des kompletten Vorstandes Verschiedenes Änderungen bleiben vorbehalten. Wir freuen uns, Sie an diesem Abend begrüßen zu dürfen. Auch Nichtmitglieder sind willkommen, aber natürlich nicht stimmberechtigt.

Zunächst bedanken wir uns bei der Gartenstadt, dass wir ihren Gemeinschaftsraum im Quartier Sonnengrün für unsere Veranstaltung nutzen konnten. Nach Begrüßung durch unseren 1. Vorsitzenden Friedrich Lemmen durften wir etliche Mitbürger für 40- und sogar 50-jährige Mitgliedschaft ehren. Es folgten Jahres-, Kassen- und Kassenprüfbericht mit dem Ergebnis, dass der Vorstand einschließlich der Schatzmeisterin ordentlich und integer gearbeitet haben. Auch eine Satzungsänderung, die aufgrund von Auflagen durch das Finanzamt erfolgen musste, um die Gemeinnützigkeit beizubehalten, wurde beschlossen. Wir danken allen Anwesenden für ihr Kommen und ihre Beiträge.

Vielleicht ist es Ihnen auch schon aufgefallen, dass die Auferstehungskirche in der Lange Straße seit Ostermontag keinen Laut mehr von sich gibt. Nun, auch Glockentürme müssen irgendwann renoviert und restauriert werden. In Rüppurr ist das eine sehr aufwendige Angelegenheit im Turminneren, an der Fassade, an der Glockentechnik und den Schallläden. Die Glocken werden während der Sanierung innerhalb des Glockenstuhls abgehängt. Vor den Handwerkern, die dazu ein Innengerüst mit verschiedenen Ebenen bauen müssen, ziehe ich jetzt schon den Hut. Denn ich vermute mal, dass das Gerüst etliche Tonnen zu tragen hat.
Insgesamt wird die gesamte Sanierung rund 200.000 EUR kosten. Davon muss die Kirchengemeinde 100.000 EUR tragen und bedankt sich über die bereits eingegangenen 24.000 EUR an Spenden. Die Erfahrung zeigt, dass unsere Rüppurrer sehr großzügig sind, wenn es sich um wohltätige Zwecke handelt. Deshalb bin ich sehr zuversichtlich, dass sich der Spendentopf weiter füllen wird.
Die Glocken sollen – so ist es geplant – am Sonntag, den 12. Juli wieder läuten. Das wiederum würde mich besonders freuen, denn da habe ich Geburtstag – es war damals auch ein Sonntag. ;-))

Nach vorheriger Rücksprache mit der BGR soll laut Stadtplanungsamt nun auch unser Rüppurr an das Fahrradleihgeschäft angeschlossen werden. Sie kennen diese Fächerräder mit gelbem Schutzblech am Hinterrad, die überall in der Stadt stehen und gemietet werden können. Der geplante Standort wird die  Einmündung Tulpenstraße/Arndtstraße sein. Sicherlich ein Beitrag, künftig gelegentlich statt mit dem Auto, nun mit dem Fahrrad zu fahren.

Der neue Vorstand der Bürgergemeinschaft Rüppurr setzt sich folgendermaßen zusammen:

1. Vorsitzender: Friedrich Lemmen
1. stv.  Vorsitzender: Herbert Müller
2. stv. Vorsitzender: Sigmund Furrer
Schriftführerin: Heike Backes
stv. Schriftführerin u. Presse-und Öffentlichkeitsarbeit: Andrea Fesenbeck
Kassier:  Dorothea Rastätter – Eußner
stv. Kassier: Gerhard Wiedl
Beisitzer: Gudrun Balley, Matthias Becker, Simone-Maria Brunner, Rudi Braun, Frank Enke, Jonas Hund, Kurt Maier, Arno Maier, Dr. Günther Philipp, Christa Philipp, Walter Schorpp und Kathrin Zierpka.

Wir hoffen, dass auch mit dem neuen Vorstand die Zusammenarbeit mit Ihnen wie in den vergangenen Jahren für beide Seiten zufriedendstellend, vertrauensvoll und erfolgreich sein wird.

Am 210. März 2012 wurde der Vorstand der Bürgergemeinschaft neu gewählt und sieht jetzt folgendermaßen aus:
1. Vorsitzender: Herbert Müller, 1. stellv. Vorsitzender: Friedrich Lemmen, 2. stellv. Vorsitzender: Sigmund Furrer, Schatzmeister: Anton Schmidt, stellv. Schatzmeisterin: Dorothea Rastätter-Eußner, Schriftführerin: Heike Backes, stellv. Schriftführerin und zuständig für Presse und Öffentlichkeitsarbeit: Andrea Fesenbeck, Kassenprüfer: Rolf Heck und Klaus Lagenstein. Als Beisitzer wurden gewählt: Dr. Günter Philipp (Sprecher der Geschichtswerkstatt), Frank Enke (Sprecher der Kunstwerkstatt), Gisela Klingelhöfer, Gudrun Balley, Ulrike Burgard, Kathrin Zierpka, Kurt Maier, Walter Schorpp, Gerhard Wiedl, den wir wieder im Vorstand begrüßen und last not least: Matthias Becker.

BG Rüppurr e. V.

Wir bieten Ihnen hier Informationen zu den Aktivitäten unseres Vereins, aber auch natürlich zu unserem schönen Ortsteil Rüppurr, wie dessen Geschichte und was ihn aktuell bewegt.

Suche!

Benutzeranmeldung