Die Veranstaltung war sehr gut besucht. Mancher fand nur noch einen Stehplatz. Für Markus Brock, der kurzfristig absagen musste, sprang Jürgen Essig als Moderator ein. Er hat das souverän erledigt. Die Diskussion zwischen den Kandidaten und mit dem Publikum blieb auch bei den schwierigen Themen betont sachlich. Insgesamt eine gelungene Veranstaltung, die wir bei passender Gelegenheit gerne wiederholen. Großer Dank gebührt unserem stellvertretenden Kassierer Gerhard Wiedl, der das praktisch im Alleingang organisiert hat.

Am Mittwoch, dem 20. April 2016, findet um 110:00 Uhr im katholischen Gemeindesaal, Tulpenstraße 1A, die diesjährige Mitgliederversammlung mit folgender Tagesordnung statt:
Begrüßung
Jahresbericht
Kassenbericht
Kassenprüfbericht
Aussprache über die Berichte TOP 2-4
Entlastung von Vorstand und Kassier
Neuwahl des kompletten Vorstandes
Verschiedenes
Änderungen bleiben vorbehalten. Wir freuen uns, Sie an diesem Abend begrüßen zu dürfen. Auch Nichtmitglieder sind willkommen, aber natürlich nicht stimmberechtigt.

Ich kann es nicht lassen – und habe wieder der AVG geschrieben. Sie erinnern sich, dass die AVG zuletzt von einem unbefriedigenden Versuch mit der unsererseits vorgeschlagenen Ausführung (Vlies und Erdschicht auf dem vorhandenen Schotter) berichtet hatte. Grund des Fehlschlags sei die zu geringe Dicke der Erdschicht. Wenn die Schienen auf einer Betonplatte montiert sind, auf der dann seitlich die Erdschicht ausgebracht wird, kann deren Dicke auch nicht größer sein: Entscheidend ist, wie hoch die Schienen sind, und das ist in beiden Fällen gleich.
Kopien sind an den OB und den Stadtrat gegangen. Auf die Antwort der AVG sind wir gespannt.

Suche!