Liebe Rüppurrerinnen und Rüppurrer!

Ich begrüßen Sie im neuen Jahr und wünsche Ihnen, dass es nach Ihren Wünschen verlaufen möge.

Das alte Jahr hat für uns – so etwas darf ja auch mal sein – einer guten Nachricht geändert. Die Satzung, die wir wegen verschärfter steuerlicher Bedingungen für unsere Gemeinnützigkeit ändern mussten, ist nach längeren Auseinandersetzungen mit dem Vereinsregister dort jetzt endlich eingetragen (und das Finanzamt natürlich informiert). Sie finden sie auf unserer Website im Menü „Verein | Satzung“.

Der Gemeinderat hat das Tiefbauamt aufgefordert, zum Projekt „Umbau Herrenalber Straße“ für den Doppelhaushalt 2017/18 eine „haushaltsreife Planung“ zu erstellen, also so, dass darüber beschlossen werden kann. Ob der Gemeinderat tatsächlich darüber beschließt, und gegebenenfalls: wie, und wann die Maßnahme dann eventuell durchgeführt wird, bleibt abzuwarten.

Die Planung weist im Bereich des Ostendorfplatzes, Fahrtrichtung Karlsruhe, durch das Fehlen einer Abbiegespur eine Schwachstelle auf. Bei einer einbahnigen Ausführung führt das für den nachfolgenden Verkehr zu noch stärkeren Behinderungen, als das jetzt schon zu beobachten ist.

Bekanntlich wird der Verkehr auf dem Ostendorfplatz durch genehmigtes und „wildes“ Kurzzeitparken immer wieder behindert, bis hin zu Blockadesituationen insbesondere bei Schulbeginn und -schluss, weil die Fahrbahn für drei Fahrzeuge nebeneinander nicht breit genug ist. Die Kurzzeitparkplätze werden allerdings tatsächlich benötigt.

Ich habe dem Tiefbauamt jetzt vorgeschlagen, daraus die Konsequenzen zu ziehen, indem der Ostendorfplatz als Einbahnstraße in einen unechten Kreisverkehr umgewandelt wird: Einfahrt am nördlichen Ende, Ausfahrt – mit Ampel! – am südlichen Ende, eine Fahrspur komplett umgewandelt in Kurzzeitparkplätze. Vom Holderweg nach Karlsruhe und von der Ostendorfstraße zum Ostendorfplatz wird die Strecke etwas länger, was allerdings nicht bedeutet, dass man auch mehr Zeit benötigt.

Der Vorschlag wurde zuvor im Vorstand kontrovers diskutiert, ohne dass eine bessere Lösung gefunden worden wäre. Über die Notwendigkeit einer separaten Fahrspur für den von der Herrenalber Straße in den Ostendorfplatz einbiegenden Verkehr besteht allerdings Einigkeit.

Mit freundlichen Grüßen

Friedrich Lemmen
Bürgergemeinschaft Rüppurr
Vorsitzender

BG Rüppurr e. V.

Wir bieten Ihnen hier Informationen zu den Aktivitäten unseres Vereins, aber auch natürlich zu unserem schönen Ortsteil Rüppurr, wie dessen Geschichte und was ihn aktuell bewegt.

Suche!

Benutzeranmeldung