Kürzlich erhielt ich einen Anruf von meiner Jüngsten: „Mama, hast du schon den neuen Kreisverkehr gesehen, der ist ja soooo goldig, ein richtiges Kreisverkehrle. Die Autos fahren zwar noch alle grade drüber und nicht im Kreis, weil der Hubbel fehlt, aber der kommt ja sicher auch noch.“ Alle, die unser Kreisverkehrle noch nicht gesehen haben: Es liegt hinter der katholischen Kirche, wo Tulpen-, Göhren-, Schenkendorf- und Breisgaustraße aufeinandertreffen. Während sich in früheren Zeiten jedes noch so kleine Nest selbst adelte, in dem es eine Ampelanlage aufstellte, ist man heute schlauer geworden, schafft die Ampeln, wo es geht, ab und regelt den Verkehr besser durch einen Kreisverkehr. In Rüppurr steht ein anderer Aspekt im Vordergrund. Der Kreuzungsbereich hier war ständig so zugeparkt, dass es für Schul- und Kindergartenkinder unmöglich war, sicher die Straße zu überqueren. Das wird jetzt künftig bestimmt viel besser sein. Kommentar meiner Mittleren zum neuen Kreisverkehrle: „Prima, da müssen der Henninger und der Bower mit ihren Fahrschülern nicht mehr bis zum Yorckplatz, wenn sie mal in einem normalen Kreisverkehr fahren wollen und gleichzeitig wird Rüppurr jetzt mit dem Kreisverkehrle zum Weltstädtle.“ 
Wie schön.

BG Rüppurr e. V.

Wir bieten Ihnen hier Informationen zu den Aktivitäten unseres Vereins, aber auch natürlich zu unserem schönen Ortsteil Rüppurr, wie dessen Geschichte und was ihn aktuell bewegt.

Suche!

Benutzeranmeldung